Geheime Funktionen im Handy freischalten

Über die Entwickleroptionen in Android können Sie Ihr Smartphone mit zusätzlichen Funktionen versehen. So bekommen Sie Zugriff auf die versteckten Android-Funktionen.

In den Entwickleroptionen finden Sie wichtige Funktionen wie „USB-Debugging“, das Ihnen unter anderem das Rooten für erweiterte Zugriffsrechte oder Aufspielen eines Custom-ROMs, also einer nicht offiziellen Android-Version, sowie die Verwendung mancher Backup-Software ermöglicht. Außerdem können Sie unter anderem die Leistung Ihres Mobilgerätes analysieren und Performance-Probleme beheben.

Je nachdem, welche Android-Version auf Ihrem Smartphone installiert ist, können die verfügbaren Einstellungen voneinander abweichen.

Bei einem Handy bis Android 4.1 oder niedriger können Sie die Entwickleroptionen über „Einstellungen –› Entwickleroptionen“ oder „Einstellungen –› Apps –› Entwickleroptionen“ aufrufen.

Ab Android 4.2 hat Google diesen Menüpunkt versteckt. Um den verborgenen Menüpunkt sichtbar zu machen, gehen Sie in den Einstellungen zur Rubrik „System“ und dann zu „Über das Telefon“. Bei einigen Smartphones heißt er auch „Info“. Tippen Sie dort auf den Menüpunkt „Build-Nummer“. Ist dieser dort nicht aufgeführt, müssen Sie über den Punkt „Mehr“ noch tiefer ins Menü gehen. Haben Sie „Build-Nummer“ gefunden, tippen Sie sieben Mal hintereinander darauf. Anschließend bekommen Sie eine Nachricht, dass der Entwicklermodus aktiviert wurde. In den Einstellungen taucht nun der neue Menüpunkt „Entwickleroptionen“ auf.