Spotify auf dem iPad optimal nutzen

Spotify lässt sich auf einem iPad dank der Größe des Displays hervorragend bedienen. Spotify nutzt die Fläche und erweitert die Menüleiste um zwei Extra-Punkte.

Dem iPad haben die Entwickler eine eigene App-Bedienerführung spendiert. Beim Streaming profitieren Sie von größeren Cover-Ansichten und längere Künstler- und Songnamen werden erst später abgeschnitten. Ergänzend zu den Schaltflächen „Start“, „Suche“ und „Bibliothek“ gibt es nur am iPad Buttons für „Browse“ und „Radio“.

„Radio“ bringt Sie zu den zuletzt gehörten Radio­sendern, einigen Senderempfehlungen und den Genre-Stationen von „Funk“ bis „Rock“. Der vielversprechende Button „Browse“ ist ein wenig Augenwischerei: Hier finden Sie auf dem iPad die ganzen Genre-Kacheln, die auf dem iPhone und Android-Smartphones unter „Suche“ abgebildet werden. Der Button „Suche“ beschränkt sich auf dem iPad aufs reine Suchen nach Interpreten, Alben und Liedern und leistet damit weniger als auf dem iPhone.