Excel: Schnell rechnen ohne Formeln

Excel kann einfache Berechnungen durchführen, ohne dass dafür die Eingabe von Formeln notwendig ist. Möglich machen das die Tabellenformatoptionen. So setzen Sie diese optimal ein.

In diesem Beispiel verwenden wir eine  Tabelle, die Ihnen dabei hilft, den Überblick über Geldgeschenke an die Verwandtschaft zu behalten. Die Tabelle enthält sowohl die der Familienmitglieder also auch die Beträgen, die Sie verschenkt haben.

Selbst ohne komplizierte Formeln können Sie nun zum Beispiel folgende Daten ermitteln: Wie viel Geld Sie insgesamt verschenkt haben, wie hoch der niedrigste Betrag war und welcher Verwandte den höchsten Geldbetrag bekommen hat. Damit die Ergebnisse korrekt angeziegt werden, sollten Sie vorhandene leere Zeilen und Spalten zuerst löschen. Die Tabelle beginnt dann in Zelle A1.

Klicken Sie jetzt in eine beliebige Zelle, in die Sie etwas eingegeben haben. Gehen Sie dann auf „Start“ und danach auf das Symbol „Als Tabelle formatieren“. Suchen Sie sich eine der als Minivorschau angebotenen Vorlagen aus. Es erscheint ein Fenster, in dem Sie per Häkchen festlegen, dass die Tabelle eine Überschrift hat. Bestätigen Sie mit „OK“.

Nun zeigt Excel im Menüband „Entwurf“ die „Tabellentools“ an. Setzen Sie in der Symbolleiste ein Häkchen vor die Option „Ergebniszeile“.

Excel legt eine neue Tabellenzeile an, die mit dem Wort „Ergebnis“ beginnt. Rechts daneben wird ein Wert angezeigt. Klicken Sie auf diesen Wert. Danach erscheint neben der Zelle ein kleiner Auswahlpfeil, auf den Sie klicken.

Es folgt ein Ausklappmenü mit vorbereiteten Berechnungen, beispielsweise „Mittelwert“, „Anzahl“, „Max.“, „Min.“ und „Summe“. Wählen Sie den passende Eintrag aus – schon erhalten das gewünschte Resultat.