iPhone: Schneller schreiben mit der Autokorrektur

Die Autokorrektur auf dem iPhone lernt durch Ihre Eingaben hinzu und passt sich dadurch Ihrem Schreibstil an. So tippen Sie immer mehr Text in immer kürzerer Zeit.

Die Autokorrektur schlägt automatisch Wörter vor, die zum Geschriebenen passen.

Die in die iPhone-Tastatur integrierte Autokorrektur überprüft nicht nur die Rechtschreibung. Sie schlägt auch passende Wörter vor, die auf Ihrer bisherigen Konversation und Ihrem Schreibstill basieren. Da Ihr iPhone im Laufe der Zeit immer mehr Wörter kennt und vorschlägt, lassen sich auf dem iPhone bald auch lange Texte in kurzer Zeit verfassen. Wenn Sie in der Nachrichten-App auf dem iPhone zum Beispiel das Wort „Geb“ eingeben, lautet einer der beiden Vorschläge „Geburtstag“. Ein Antippen reicht aus, um den Textvorschlag Ihres iPhones zu übernehmen.

Erkennt das iPhone ein Wort nicht, wird es als erster der drei Vorschläge in Anführungszeichen angezeigt. Schreiben Sie den Begriff zu Ende und tippen Sie den ersten Vorschlag dann an. Das iPhone legt den Begriff nun im Wörterbuch ab. Mit der Textersetzung „Kurzbefehle“ unter „Einstellungen –› Allgemein –› Tastatur“ hinterlegen Sie Ihren Namen und andere oft verwendete Textelemente.

Das sorgt dafür, dass Sie auf der Tastatur Ihres iPhones nicht mehr „Mit freundlichen Grüßen“ eingeben müssen, sondern ein kurzes „mfg“ ausreichend ist, damit Ihr iPones diese Phrase in der entsprechenden Textstelle einfügt. Für Fremdspracheneingaben können Sie zusätzliche Tastaturen nutzen. Wählen Sie „Einstellungen –› Allgemein –› Tastatur –› Tastaturen“ und tippen Sie dann auf „Tastatur hinzufügen“.