Excel: Zellen sperren und Eingabe verhindern

Das Sperren von Zellen in Excel-Tabellen sorgt dafür, dass diese Bereiche nicht verändert werden können. Wie Sie diese nützliche Funktion aktivieren, zeigen wir hier.

Es gibt viele Gründe, warum es sinnvoll ist, bestimmte Bereiche von Excel-Tabellen zu sperren. Ein Beispiel: Sie führen eine Tabelle, die die  Daten Ihres Stromverbrauchs enthält. Diese Tabelle enthält nur einen Bereich, in den Werte eingetragen werden sollten: den Zählerstand in Spalte B. Alle anderen Spalten sind mit Formeln versehen, die nicht geändert werden dürfen. Wenn neben Ihnen nun weitere Personen mit der Tabelle arbeiten, sollten Sie die Spalten C bis E der Excel-Tabelle sperren und so vor Eingaben schützen. Im Menü „Überprüfen“ finden Sie alle Befehle, die Sie dafür benötigen.

Markieren Sie die Zellen B3 bis B15 gemeinsam und klicken Sie im Menüband auf „Bearbeiten von Bereichen zulassen“. Es öffnet sich ein Dialog. Klicken Sie hier auf „Neu“. Sie sehen nun im Feld „Bezieht sich auf Zellen“ Ihre zuvor getätigte Auswahl „=$B$3:$B$15“.

Bestätigen Sie mit „OK“, und schließen Sie danach den Dialog mit einem weiteren „OK“. Im nächsten Schritt aktivieren Sie die Schutzfunktion in Excel mit einem Klick auf „Blatt schützen“. Geben Sie oben ein Kennwort zum Aufheben des Blattschutzes ein. In der unteren Auswahlliste legen Sie fest, welche Aktionen Benutzer ohne Passworteingabe vornehmen dürfen. Klicken Sie auf „OK“, und bestätigen Sie das Passwort. Der Blattschutz ist ab sofort aktiv.

Den Zählerstand in Spalte A können Sie per Doppelklick in die betreffende Zelle beliebig ändern. Sobald Sie jedoch einen anderen Zellinhalt bearbeiten wollen, erhalten Sie eine Fehlermeldung. Per „Blattschutz aufheben“ deaktivieren Sie die Schutzfunktion durch Eingabe des Passworts.