ISDN-Telefon am IP-Anschluss weiter nutzen

Nur weil Ihr Telefonanschluss auf das All-IP-Verfahren umgestellt wurde, müssen Sie Ihr Telefonie-Equipment nicht entsorgen. So telefonieren Sie über den IP-Anschluss.

Die Telefongeräte, die Sie bisher am Analog- oder ISDN-Anschluss genutzt haben, können Sie mit der Fritzbox auch nach der Umstellung auf All-IP verwenden. Schließlich bieten die Fritzbox-Modelle für analoge Telefone ein bis zwei TAE-Buchsen oder alternativ zwei RJ11-Buchsen. Die RJ11-Buchsen liegen auf der Geräterückseite, die TAE-Buchsen sind seitlich angebracht.

ISDN-fähige Fritzboxen wie die Modelle 7490, 7580 und 7590 binden ISDN-Telefone oder -Telefonanlagen über den S0-Bus ein. Schnurlostelefone lassen sich per DECT mit der Fritzbox verbinden, sofern das Routermodell als Basisstation dienen kann. Sie können dann bis zu sechs kabellose Geräte nutzen. Dabei sind Sie übrigens nicht auf AVM als Hersteller beschränkt, sondern können auch Geräte anderer Hersteller nutzen.