So retten Sie gelöschte Handy-Fotos

Sie haben versehentlich Fotos und Video von Ihrem Smartphone gelöscht? Schnelle Hilfe bietet der Foto-Papierkorb. Wir zeigen, wie Sie die gelöschten Daten wiederherstellen.

Ausgerechnet der Schnappschuss vom gestrigen Abend fehlt, weil Sie ihn versehentlich gelöscht haben? Dank „Google Fotos“ stellen Sie die gelöschten Fotos im Regelfall einfach und schnell wieder her.

„Google Fotos“ legt nämlich alle Fotos und Videos, die Sie gelöscht haben, für 60 Tage in den Papierkorb. Erst nach den 60 Tagen werden die Aufnahmen endgültig aus der Galerie gelöscht. Im Mülleimer abgelegte Aufnahmen lassen sich innerhalb dieses Zeitraums also ganz einfach wiederherstellen. Die Aufbewahrungsfrist wird für jede Datei einzeln berechnet.

Ob sich gelöschte Fotos und Videos retten lassen, zeigt Ihnen ein Blick in den Papierkorb. Öffnen Sie hierfür in der Google-Fotos-App über die drei Balken oben links das Bedienmenü. Tippen Sie auf „Papierkorb“ und danach länger auf das Foto oder Video, das Sie wiederherstellen möchten. Wählen Sie zum Schluss unten „Wiederherstellen“.

Einen Haken gibt es: Google bewahrt die Bilder nur dann auf, wenn Sie mit Ihrem Google- Konto angemeldet sind und die Funktion „Sichern und synchronisieren“ eingeschaltet haben. Wie das geht, erklären wir im Tipp Handy-Fotos im Google-Speicher sichern.

Powertipp: Möchten Sie verhindern, dass private Bilder vor Ablauf der Löschfrist von 60 Tagen wiederhergestellt werden können, müssen Sie den Inhalt des Papierkorbs über das Menü oben rechts und „Papierkorb leeren“ löschen.