So testen Sie, ob eine Webseite sicher ist

Ob eine Webseite sicher und frei von Schadcode ist, verrät Ihnen ein kleines Symbol, dass sich vorne in der Adressleiste Ihres Browsers befindet. 

Die Browser Google Chrome und Firefox informieren Sie sofort über den Sicherheitsstatus der aufgerufenen Website. Bei Google Chrome, sieht das so aus: Wenn Sie eine Website mit Chrome aufgerufen haben, sehen Sie in der Adresszeile direkt vor der Adresse eines von drei möglichen Icons. Die Icons beschreiben vier Sicherheitsstufen: „Sicher“ mit einem Vorhängeschloss, „Information“ mit einem kleinen „i“ in einem Kreis, „Nicht sicher“ mit einem Warndreieck und „Schädlich“ mit dem gleichen Warndreieck wie bei „Nicht sicher“.

Sobald Sie auf eines der angezeigten Icons klicken, bekommen Sie nützliche Informationen zum Sicherheitsstatus der betreffenden Webseite. Im Idealfall sehen Sie vor der Adresse das Vorhängeschloss, was bedeutet, dass die Webseite sicher ist und es keine Probleme gibt. Sie können natürlich auch auf den Vorhängeschloss klicken. Danach erhalten so in einem Ausklappfenster weitere Infos zur Website.

Powertipp: Mit einem kostenlosen Online-Check erfahren Sie, ob es auf einer Website eventuell schädliche Inhalte gibt. Rufen Sie im Browser www.virustotal.com auf.

Klicken Sie auf „URL“ und geben Sie die Adresse zur verdächtigen Seite ein. Virustotal gleicht die Adresse dann mit Daten­banken von gut 60 Sicherheits­laboren ab und präsentiert Ihnen die Resultate.