Fritzbox: Telefone einrichten und Rufnummern zuweisen

Mit der Fritzbox ist das Einrichten von Telefonen schnell erledigt. Wir erklären Schritt für Schritt, wie Sie jedem Telefon eine individuelle Rufnummer zuweisen.

Ganz gleich, ob Sie an Ihrer Fritzbox Analog-, ISDN- oder kabellose DECT-Telefone nutzen – bei der Verteilung der bereits eingerichteten Rufnummern lässt Ihnen die Fritzbox völlig freie Hand. In der Praxis hat das den Vorteil, dass ein an Ihre geschäftlichen Rufnummer eingehender Anruf nur auf Ihrem Gerät im Arbeitszimmer ankommt und Anrufe, die an Ihre Kinder gehen, nur von deren Telefonen angenommen werden können. Ohne das Zuweisen von Rufnummern würden bei jedem Anruf alle Telefone klingeln.

Die Rufnummernverteilung erledigen Sie in der Konfigurationsmaske der Fritzbox. Klicken Sie auf „Telefonie –› Telefoniegeräte“. Klicken Sie anschließend  neben dem Gerät, dessen Rufnummern Sie konfigurieren möchten, auf das „Bearbeiten“-Symbol. Im daraufhin geöffneten Register legen Sie bei „Ausgehende Anrufe“ die Rufnummer fest, über die Anrufe geführt werden sollen.

Bei „Ankommende Anrufe“ wählen Sie die Nummern aus, bei denen das Gerät klingeln soll. Sichern Sie die Änderungen mit „OK“ und passen Sie dann alle anderen Telefone auf die gleiche Art und Weise an.

Powertipp: Nutzen Sie ein ISDN-Telefon an der Fritzbox, können Sie diesem Gerät keine Nummern zuweisen. Denn in diesem Fall müssen Sie die Rufnummern direkt im Telefon konfigurieren.