Google Fotos – Die wichtigsten Funktionen der Android-App

Google Fotos ist als Standardanwendung zum Betrachten und Sortieren von Bildern auf jedem neueren Android-Modell vorinstalliert. Das sind die wichtigsten Funktionen.

Google Fotos und der dahinterstehende Online-Fotodienst mit kostenlosem Speicherplatz zeichnen sich durch eine automatische Sortierung Ihres Bildarchivs aus. Beim Aufruf der App sehen Sie alle Fotos und Videos auf Ihrem Gerät. Die Aufnahmen sind chronologisch von neu nach alt sortiert.

Durch das Zusammenziehen oder Spreizen von Daumen und Zeigefinger auf der Vorschau ändern Sie die Ansicht – Sie sehen wahlweise mehr Bilder auf einmal oder weniger Fotos in einer größeren Darstellung. Ein Tipper auf eine Miniatur öffnet die zoombare Vollbild­ansicht. Hier wischen Sie durch die Fotosammlung und rufen über die drei Punkte oben rechts die Diashow-Wiedergabe auf. Damit zeigt Ihnen Google Fotos Ihre Bilder in einer selbstablaufenden Bildschirmpräsentation. Lehnen Sie sich zurück und genießen Sie Ihre Aufnahmen.

Diese drei Funktionen von Google Fotos sind besonders nützlich:

Layout wechseln: Über das Menü mit den drei Punkten rechts neben dem Suchfeld und „Layout“ wechseln Sie zwischen verschiedenen Ansichten.
Alben erstellen: Über die Funktionsleiste unten gehen Sie zur Albenansicht, in der Sie zusammengehörige Aufnahmen in Fotoalben bündeln können.
Schneller blättern: Sobald Sie durch Wischen nach unten scrollen, erscheint rechts ein Schieber, mit dem Sie rasch durch Ihre Bilder blättern.