Kein Zugriff aufs WLAN? WLAN-Adapter-Problem lösen

Sie haben einen WLAN-Adapter am Notebook eingesteckt, bekommen aber keine Verbindung ins Internet zustande? Diese Änderung in den Einstellungen der Fritzbox kann helfen.

Vielleicht liegen auch bei Ihnen noch ältere WLAN-Adapter in Form von USB-Sticks in der Schublade, die man als Reserve oder zum Anschließen eines älteren, langsameren Rechners aufheben will. In Verbindung mit der Fritzbox funktionieren diese älteren WLAN-Adapter häufig nicht mehr und es ist nicht möglich, eine Verbindung mit dem WLAN herzustellen.

Der Grund dafür ist, dass AVM mit der Version 6.50 seiner Fritz-OS-Firmware die Unterstützung für den alten WLAN-Standard 802.11b ab Werk deaktiviert hat. Dadurch soll die Performance des Funknetzes erhöht werden. Das sorgt dafür, dass ältere WLAN-Adapter, die lediglich diesen Standard unterstützen, vom Netzwerk ausgeschlossen sind.

In diesem Fall aktivieren Sie den 11b WLAN-Standard 802.11b einfach wieder und stellen durch eine kleine Änderung in den Einstellungen der Fritzbox den alten Zustand wieder her. Gehen Sie im Menü der Fritzbox auf „WLAN –› Funkkanal“ und aktivieren Sie die Option „Funkkanal-Einstellungen anpassen“. Klicken Sie anschließend auf „Weitere Einstellungen“ und aktivieren Sie neben „WLAN-Standard 2,4-GHz“ die Einstellung „802.11n+g+b“. Nach der Bestätigung durch einen Klick auf „Übernehmen“ sollten auch ältere WLAN-Geräte wieder Kontakt zum Netz bekommen.