Speicherplatz auf dem Mac optimieren

Ihre Mac-Festplatte platzt aus allen Nähten? Sie können keine neue Dateien mehr auf dem Mac zu speichern? Dann hilft nur noch das Optimieren der Speicherbelegung. 

Sollten Sie auf Ihrem Mac mehr Speicherplatz benötigen, als auf Ihrer Festplatte tatsächlich frei verfügbar ist, können Sie Dateien, Fotos, Videos, iTunes-Filme und TV-Sendungen in der Cloud speichern. Die so ausgelagerten Dateien belegen damit keinen Speicherplatz auf Ihrem Mac. Erst, wenn die Inhalte benötigt werden, stellt Mac-OS sie wieder lokal zur Verfügung. Neuere Dateien und optimierte Fotos verbleiben stets auf dem Mac.

Wählen Sie „Apple –› Über diesen Mac –› Festplatten –› Verwalten“. Mac-OS zeigt Ihnen nun Empfehlungen und Möglichkeiten an, wie sich die Speicherbelegung auf dem Mac optimieren lässt. Im ersten Schritt wird berechnet, wie viel Speicherplatz die unterschiedlichen Kategorien verwenden. Haben Sie hier etwas Geduld – je nach Datenmenge kann es einige Zeit dauern, bis alle Kategorien berechnet sind. Danach können Sie aus vier Optionen auswählen:

In iCloud speichern: Bei der Auswahl dieser Option speichert Mac-OS die Dateien, die sich auf dem Schreibtisch und im Ordner „Dokumente“ befinden, in iCloud Drive. Fotos und Videos landen in der iCloud-Fotomediathek, Nachrichten und Anhänge werden in iCloud gespeichert. Zusätzlich wird die Speicherbelegung dadurch optimiert, dass bei knapp werdendem Speicherplatz nur vor Kurzem geöffnete Dateien auf Ihrem Mac verbleiben.

Speicher optimieren: Hierbei wird die Speicherbelegung von iTunes-Objekten und Mail-Anhängen optimiert. Benötigen Sie zusätzlichen freien Speicherplatz auf dem Mac, werden bereits gesehene Filme und E-Mail-Anhänge automatisch vom Mac entfernt.

Papierkorb automatisch leeren: Bei dieser Option werden Objekte, die sich im Papierkorb befinden, nach 30 Tagen automatisch gelöscht. Die weiteren Optionen hierzu können Sie jederzeit in den Einstellungen des Finders ändern.

Chaos reduzieren: Nutzen Sie diese Option, erhalten Sie einen schnellen Zugriff auf Dateien, Apps, Bücher, Filme und andere Objekte, die viel Speicherplatz belegen. Anschließend lassen sich nicht mehr benötigte Objekte manuell vom Datenträger löschen.