Spotify: Persönliche Song-Empfehlungen abspielen

Spotify verspricht: „Je mehr Musik du hörst, desto bessere Empfehlungen bekommst du“. Ob das wirklich stimmt, kann man auf der Start-Seite von Spotify nachprüfen.

Spotify sorgt dafür, dass man nicht ständig seine aktuell liebsten Songs hört, sondern seinen musikalischen Horizont stetig erweitern kann. Und so vielleicht Songs aufspürt, die man alleine nie gefunden hätte. Das liegt an der Arbeitsweise von Spotify.

Ob beim Durchklicken der aktuellen Charts, beim Reinhören in Alben oder beim Überspringen von einem oder mehrerer Tracks in einer Playlist: Bei jeder Aktion, die Sie in Spotify tätigen, sieht Ihnen der Streaming-Dienst über die Schulter. So lernt Spotify mit jedem Titel, den Sie hören, mehr über Ihren persönlichen Musikgeschmack dazu. Das Ergebnis dieser Analyse sehen Sie in Spotify auf der Seite „Start“.  Diese Seite lässt sich nach Antippen oder Anklicken des gleichnamigen Buttons öffnen.

Spotify schlägt Ihnen hier ein beachtliches Sammelsurium an Alben und Playlists vor – sortiert nach Kategorien. Es gibt zum Beispiel „Deine Heavy Rotation“, „Zuletzt gehört“, „Lange nicht gehört“, „Noch mehr Musik, die dir gefällt“, „Halte den Vibe fest“, „Throwback – Zeitreise zu deinen Lieblingsliedern“ und „Deine Top Podcasts“. In der Kategorie „Mehr wie <Songname>“ finden sich Songs, die dem angegebenen und von Ihnen häufiger gehörten Ausgangstitel ähnlich sind.

Die Auswahl auf der Spotify-Startseite ist riesig. Unter der Fülle an Vorschlägen leidet deshalb schnell die Übersicht. Außerdem ändern sich die Inhalte der Startseite häufig, so dass man beim Stöbern leicht die Orientierung verlieren kann. Am besten nehmen Sie sich einfach etwas Zeit und gehen die Anspiel-Tipps einmal in Ruhe durch.