360-Grad-Bilder mit dem Handy machen

Mit dem Android-Smartphone erstellen Sie ganz leicht eindrucksvolle Panorama-Aufnahmen. Öffnen Sie dafür die Kamera-App und schalten Sie den Panorama-Modus ein. 

Die meisten Smartphones besitzen einen Panorama-Modus. Ist dieser Modus aktiviert, drücken Sie den Auslöser und schwenken die Kamera horizontal, um ein Panoramabild aufzunehmen. Die Kamera-App macht automatisch und ohne weiteres Zutun die entsprechenden Fotos und fügt diese zu einem Panoramabild zusammen. Punkte oder ein Pfeil in der Mitte zeigen die Schwenkrichtung an. Manche Android-Kamera-Apps bieten zusätzliche Aufnahmemodi, etwa für Kreispanoramen, 360-Grad-Aufnahmen oder Vertikalpanoramen.

Beim Schwenken ist es wichtig, dass Sie Ihr Handy gerade halten, keine ruckartigen Bewegungen machen und beim Schwenken den Winkel nicht großartig verändern. Die Kamera-App sorgt beim Aufnehmen für eine ausgeglichene Belichtung. Diese verhindert sichtbare Farb- und Helligkeitsabweichungen zwischen den aneinandergereihten Einzelaufnahmen und sorgt außerdem für einen harmonischen Bildeindruck.

Kameraaufnahmen im Breitbildformat enden automatisch, wenn Sie am Rand des verfügbaren Bildbereichs ankommen oder den Auslöser oder den Bestätigungs-Button drücken.

Powertipp: Sie stehen in Paris unmittelbar vor dem Eiffelturm und fragen sich, wie Sie das gigantische Bauwerk komplett aufs Bild bekommen sollen. In dieser und vergleichbaren Situationen hilft Ihnen der vertikale Panorama-Modus in der Kamera-App weiter. Er nimmt Fotos von unten nach oben auf.