Amazon Marketplace ohne Risiko nutzen

Über den Amazon Marketplace kann man eigentlich sicher einkaufen. Es gibt aber eine fiese Betrugsmasche, die Sie ganz leicht zum Opfer von Betrügern werden lässt.

Wenn der Händler den Kauf nicht über Amazon abwickeln will, sollten Sie misstrauisch werden.

Amazon-Kunden sind bei ihren Einkäufen sicher und geschützt. Aber nur, wenn Sie den Kauf und die Bezahlung über Amazon abwickeln. Seit einiger Zeit gibt es eine Betrugsmasche, bei der das Geld für die bestellte Ware weg ist und sie nie ankommt.

Der Trick der Betrüger ist ganz einfach, aber von langer Hand geplant: Im ersten Schritt übernehmen sie per erfolgreicher Phishing-Attacke ein Amazon-Händlerkonto. Und zwar in vielen Fällen von Händlern, die viele positive Kundenbewertungen haben und schon lange bei Amazon aktiv sind. Das verspricht natürlich Sicherheit und baut Vertrauen auf. Schließlich geht der Käufer davon aus, dass er bei einem seriösen Händler kauft.

Ist das Konto erst einmal übernommen, bieten die Betrüger im nächsten Schritt günstige Waren an. Meist handelt es sich um hochwertige Elektroartikel oder Einrichtungsgegenstände. Die Preise liegen dabei oft deutlich unter dem üblichen Marktpreis, wie Preisvergleiche über Idealo.de oder geizhalz.de zeigen und natürlich auch unter den Konkurrenzangeboten bei Amazon.

Springt ein Kunde nun auf ein solches Angebot an, wird seine Bestellung, die er ja über Amazon getätigt hat, grundlos storniert. Der Kunde wird anschließend gebeten, den Händler umgehend per E-Mail zu kontaktieren und die Probleme bei der Bestellung zu klären. Als Antwort gibt es dann eine Mail, die den Kunden zur Zahlung an eine ausländische Bankverbindung auffordert. Kommt der Kunde der Aufforderung nach, ist das Geld verloren und die bezahlte Ware kommt nie an. Wichtig: Amazon kann dafür nicht haftbar gemacht werden!