Google Maps: Hilfreiche und nützliche Funktionen

Google Maps bietet nützlich Funktionen, die auf den ersten Blick aber nur schwer zu finden sind. Eine Auswahl dieser Google-Maps-Funktionen stellen wir hier vor.

 

Tipp 1: Bei Problemen schnelles Feedback an Google senden

Lässt sich Google Maps nicht wie gewohnt nutzen oder zeigt seltsame Fehlermeldungen an, teilen Sie Google dies am besten auf direktem Wege mit. Öffnen Sie dafür auf Ihrem Smartphone die Google-Maps-App schütteln Sie Ihr Gerät. Anschließend wählen Sie „Feedback geben“ aus. Unter iOS steht zudem noch die Option „Datenproblemen melden“ zur Auswahl.

Tipp 2: Google-Maps bei der Google-Suche miteinbeziehen

Die Suchmaschine von Google und Google Maps arbeiten sehr eng zusammen. Viele Suchanfragen bei Google führen deshalb direkt zu Google Maps. Wenn Sie am PC die Google-Suchseite aufrufen und einen Begriff eingeben, der auch nur entfernt mit einer geografischen Angabe, einem Restaurant oder einer Sehenswürdigkeit im Zusammenhang steht, taucht als erste Fundstelle meist ein Ausschnitt aus Google Maps auf.

Bei weltbekannten Orten, beispielsweise dem Schiefen Turm von Pisa, zeigt Google Maps auf der Ergebnisseite in der rechten Spalte einen Infokasten an. Von diesem Infokasten gelangen Sie direkt zu Google Maps oder – sofern vorhanden – zur Street-View-Ansicht springen. Klicken Sie auf die Schaltfläche „Route“ gelangen Sie schnell zur Routenplanungsfunktion von Google Maps.

Auf Android- und iOS-Mobilgeräten wird unter den allgemeinen Informationen ebenfalls ein kleiner Kartenausschnitt eingeblendet. Tippen Sie diesen an, wird der ausgewählte Ort in der automatisch geöffneten Google-Maps-App angezeigt. Hier können Sie dann die Street-View-Ansicht einschalten, sich die zahlreichen Fotos ansehen oder eine Route berechnen.

Tipp 3: Vom Handy an die Abfahrt erinnern lassen

Mit dieser cleveren Funktion von Google Maps kommen Sie nie wieder zu spät zu einem Termin. Planen Sie Ihre Route zunächst wie gewohnt mit Google Maps. Danach tippen Sie rechts oben auf „Mehr“ und danach auf „Erinnerung für Aufbruch“. Im folgenden Fenster wählen Sie „Abfahrt“ oder „Ankunft“ aus und wählen die gewünschte Zeit aus. Tippen Sie abschließend auf „Fertig“. Auf dem Smartphone erhalten Sie rechtzeitig eine automatische Benachrichtigung, sobald sich die Abfahrtszeit nähert.

Tipp 4: Google-Maps-Offlinekarten löschen

Um Speicherplatz zu sparen, sollten Sie in regelmäßigen Abständen nicht mehr benötigte Google-Maps-Offlinekarten von Ihren mobilen Geräten löschen. Tippen Sie dafür im Kontextmenü von Google Maps auf „Löschen“ und bestätigen die folgende Nachfrage.

Tipp 5: Schneller Zugriff auf die wichtigsten Google-Maps-Funktionen

Unterstützt Ihr iPhone 3D-Touch, stehen Ihnen im Kontextmenü der GoogleMaps-Apps die wichtigsten Befehle direkt zur Verfügung. Haben Sie zum Beispiel in Google Maps Ihre Privat- und Arbeitsadresse hinterlegt, informiert Sie Google Maps auf Wunsch über die voraussichtlichen Fahrtzeiten zur Arbeit und nach Hause.