iPad richtig reinigen – Die besten Tipps

Hygiene und Sauberkeit sind aktuell besonders wichtig. Durch den täglichen Gebrauch wird ein iPad schnell zur Virenschleuder. So reinigen Sie Ihr iPad!

Fingerabdrücke auf dem Display und Dreck am Gehäuse: Das iPad zieht Schmutz bei häufiger Nutzung nahezu an. Nutzen mehrere Personen das iPad, leidet darunter auch die Hygiene. Es empfiehlt sich deshalb, das iPad in regelmäßigen Abständen zu reinigen.

Keine Zeit? Schnellreinigung fürs iPad

Schnellreinigung: Wischen Sie das iPad von Zeit zu Zeit rundum mit einem Tuch gründlich ab. Dadurch entfernen Sie Fingerabdrücke, Fettflecke und losen Staub. Falls Sie eine Hülle verwenden, nehmen Sie das iPad heraus. Zum Abwischen eignet sich ein weiches, fusselfreies Mikrofasertuch für Glasflächen oder ein gutes Mikrofaser-Staubtuch aus dem Supermarkt. Diese Tücher zerkratzen die iPad-Oberfläche nicht. Achten Sie darauf, dass das Tuch keine harten Zusatzfasern enthält, wie es bei Boden- oder Fliesentüchern der Fall sein kann.

Tiefenreinigung fürs iPad

Hartnäckiger Schmutz: Klebrige Essensreste, angetrocknete Kaffee- oder Getränkespritzer, Make-up und ähnliche Verunreinigungen bekommen Sie mit einem trockenen Tuch oft nicht weg. Das gilt auch für den Schmutzrand, der bei Nutzung einer iPad-Hülle an den Rändern zum Gehäuse entstehen kann. Besser Sie befeuchten das Tuch mit ein paar Tropfen klarem Wasser. Wischen Sie damit über den Schmutz, warten Sie einige Augenblicke, und entfernen Sie dann mit dem Tuch die nun angelöste Verunreinigung. Wichtig ist es dabei, das Tuch nur geringfügig zu befeuchten und keine Feuchtigkeit in die Anschlüsse und Gehäuseöffnungen zu drücken.

Noch sauberer bekommen Sie Ihr iPad, wenn Sie dafür ein spezielles Reinigungsmittel verwenden. Oft ist bei diesen Reinigungsmitteln auch bereits ein Mikrofasertuch mit dabei.

Powertipp: Lädt das iPad plötzlich nicht mehr, kann Schmutz eine Ursache sein. Er kann die Kontakte des Lightning- oder USB-C-Steckers blockieren und so die Stromübertragung verhindern. Um den Staub zu entfernen, verwenden Sie einen Zahnstocher oder Schaschlikspieß aus Holz, da er elektrisch nicht leitend ist. Rühren Sie damit vorsichtig im Anschluss umher und schieben Sie die Fusseln dann behutsam aus der Buchse heraus.