Wie Google Maps dabei hilft, ein gutes Restaurant zu finden

Google Maps verrät Ihnen, was es in einem Restaurant zu essen gibt und ob sich ein Besuch lohnt – der Homepage des Restaurants müssen Sie dafür keinen Besuch abstatten.

Die in der Rubrik „Menü“ verfügbaren Fotos geben Ihnen einen Überblick über die Speisen.

Viele Anwender, die ein neues Restaurant ausprobieren möchten, wollen sich vorher einen groben Überblick über die angebotenen Speisen verschaffen. Dazu statten sie im Normalfall der Homepage einen Besuch ab und werfen einen Blick auf die online veröffentlichte Speisekarte. Die Google-Maps-App leistet auch hierbei gute Dienste – allerdings nur auf Android-Geräten.

Denn abgesehen von den Bewertungen, Rezensionen und Fotos anderer User steht unter Android auch die Rubrik „Menü“ zur Verfügung. In diesem Bereich sind alle Fotos, die Gerichte zeigen, zusammengefasst. So erkennen Sie auf einen Blick, was das Restaurant zu bieten hat und ob sich ein Besuch überhaupt lohnt.

Powertipp: Fällt Ihnen bei der Durchsicht der Fotos Ihres Stammitalieners etwa auf, dass die Beschreibung eines Gerichts nicht stimmt, können Sie eine Überarbeitung verlangen. Tippen Sie das Bild an, entscheiden Sie sich für „Änderung vorschlagen“, wählen Sie den Grund aus, etwa „Falscher Name fürs Gericht“, und folgen Sie den Anweisungen.