iPhone als Autoschlüssel: So funktioniert Apple CarKey

Ein iPhone lässt sich mit Hilfe der CarKey-Funktion in einen digitalen Autoschlüssel verwandeln. Wie Apple CarKey funktioniert, erklären wir hier.

Wenn Sie ein iPhone mit iOS 14 besitzen, kann der Fahrzeugschlüssel in Zukunft getrost zu Hause bleiben – vorausgesetzt, Sie fahren das richtige Auto. Denn dann können Sie Ihr Fahrzeug mit dem iPhone öffnen und dieses als digitalen Autoschlüssel verwenden. Alternativ lässt sich die Funktion CarKey auch auf einer Apple Watch aktivieren. Damit CarKey funktioniert, müssen Sie ein Auto haben, das die passende NFC-Schnittstelle unterstützt. Einer der der ersten Hersteller, der seine Fahrzeuge optional mit der neuen Apple-Technik ausrüstet, ist der bayerische Autobauer BMW.

Mit dem neuen CarKey-Protokoll von Apple kommuniziert das iPhone per NFC-Kurzstreckenfunk mit entsprechend ausgestatteten Fahrzeugen. Hier kommt übrigens die gleiche Übertragungstechnik zum Einsatz, die auch beim mobilen Bezahlen mit Apple Pay verwendet wird.

Das benötigen Sie: Apple CarKey läuft auf dem iPhone XS oder neuer und Apple Watch Series 5 oder neuer. Auf dem iPhone muss zudem die neueste Version von iOS installiert sein, auf der Apple Watch die neueste Version von watchOS.

So funktioniert CarKey: Zum Entsperren bringen Sie das iPhone in die Nähe des Türgriffs. Per NFC wird Ihre Berechtigung geprüft und das Fahrzeug entriegelt. Zum Anlassen legen Sie das iPhone in eine Ladeschale in der Konsole. Den digitalen Schlüssel können Sie mit der Familie und Freunden teilen. Diese Personen dürfen dann Ihr Auto mit ihrem eigenen iPhone öffnen und starten. Apple plant wählbare Limits, etwa für die Höchstgeschwindigkeit, die per CarKey übermittelt werden. Erteilte Zusatzschlüssel lassen sich über die iCloud deaktivieren.

So richten Sie CarKey ein: Über eine App des Fahrzeugherstellers wird ein digitaler Schlüssel zur Wallet-App auf dem iPhone hinzugefügt. Dabei werden ähnlich der Einrichtung einer Kreditkarte für Apple Pay Sicherheitsschlüssel und eine individuelle Zugriffskennung für die Verschlüsselung festgelegt. Einmal konfiguriert, erscheint der Schlüssel wie eine normale Kreditkarte.