Kein Platz mehr auf dem Handy? So löschen Sie Daten

Ist der Handy-Speicher voll, hilft nur noch aufräumen. Wir zeigen, wie Sie nicht mehr benötigte Daten löschen und für freien Speicherplatz auf dem Smartphone sorgen.

Jedes Android-Smartphone bietet automatische Grundreinigung des kompletten Systems an. Um diese Funktion zu nutzen, öffnen Sie in Android die Einstellungen-App. Tippen Sie dann auf „Speicher –› Speicherplatz freigeben“. Sie können nun die Daten, die Sie löschen wollen, auswählen und per Fingerzeig unten rechts auf „Freigeben“ löschen.

Alternativ bietet sich die App „Clean Master (Boost Antivirus)“ an. Auf der Startseite zeigt die App per Prozentpunkten an, wie viel des internen Speichers belegt ist. Sie können per Tipper auf „Jetzt bereinigen“ potenziellen Datenmüll beseitigen und so den Arbeitsspeicher entlasten. Die App zeigt beim Löschvorgang an, wie viel freien Speicher Sie dadurch gewonnen haben.

Wollen Sie eine gründlichere Reinigung Ihres Smartphones durchführen, scrollen Sie zu den „Werkzeugen“. Diese finden Sie unten rechts. Dort gibt es den Punkt „Speicher bereinigen“. Tippen Sie darauf, scannt Clean Master die Speicherinhalte und zeigt Ihnen beispielsweise besonders große Dateien, Videos, selten gespielte Musik oder Fotodubletten an. Entfernen Sie alle Daten, die Sie nicht mehr brauchen.

Powertipp: Beim automatisierten Löschen vermeintlich überflüssiger Speicherinhalte über Apps sollte Sie vorsichtig sein. Ein Rundumschlag betrifft oft auch Dateien, die nicht unnütz oder doppelt, sondern nur ähnlich sind. Sind diese Daten erst einmal gelöscht, lassen sie sich im Regelfall auch nicht wieder herstellen.