Mesh mit der Fritzbox hinter einem Modem nutzen

Selbst wenn die Fritzbox an einem Kabel- oder Glasfasermodem hängt, können Sie von der integrierten Mesh-Funktion profitieren und diese wie gewohnt nutzen.

Nicht immer ist es die Fritzbox selbst, die eine Verbindung ins Internet herstellt. Wenn die Fritzbox hinter einem Kabel- oder Glasfasermodem hängt, arbeitet sie nur als WLAN- und Heimnetzrouter. Doch auch dann können Sie Mesh nutzen. Rufen Sie die Konfigurationsmaske auf, gehen Sie zu „Heimnetz –› Mesh –› Mesh Einstellungen“ und markieren Sie unter „Mesh-Betriebsart“ die Option „Mesh Master“. Nun können Sie weitere AVM-Geräte ins Mesh einbinden, an die die Fritzbox alle Einstellungen weiterleitet.

Powertipp: Um von der Mesh-Funktion zu profitieren, muss auf Ihrer Fritzbox mindestens die Fritz-OS-Version 6.90 installiert sein. Und auch das Mesh-fähige AVM-Zubehör muss entsprechend aktualisiert werden.