Netzwerk unter Windows 10: Öffentlich oder privat

Wenn Sie unter Windows 10 versehentlich das Profil „Öffentliches Netzwerk“ statt „Privates Netzwerk“ nutzen, kann es zu Einschränkungen beim Surfen kommen. Das hilft!

Wenn Sie Windows 10 das erste Mal mit einem Router und damit mit einem Netzwerk verbinden, wählen Sie in den Voreinstellungen das gewünschte Netzwerk aus. Windows 10 bietet hier „Öffentliches Netzwerk“ oder „Privates Netzwerk“ an. Nur im privaten Netz ist der Rechner für andere PCs sichtbar und kann Ordner und Dateien teilen.

Nutzen Sie ein öffentliches Netz, beispielsweise einen freien WLAN-Zugang oder ein WLAN im Hotel, sind die Sicherheitseinstellungen strenger. Haben Sie sich bei der Nachfrage durch Windows versehentlich für ein öffentliches Netz entschieden, können Sie den Netztyp schnell ändern.

Klicken Sie im Startmenü von Windows 10 auf das Zahnradsymbol und auf „Netzwerk und Internet“. Sehen Sie nun rechts eine oder mehrere Verbindungen, klicken Sie auf Ihre Verbindungsvariante (Ethernet oder WLAN) und dann auf den Eintrag mit dem Zusatz „(Verbunden)“. Erscheint stattdessen „Sie sind mit dem Internet verbunden“, klicken Sie auf den blauen Text „Verbindungseigenschaften ändern“. Danach öffnet sich ein neues Fenster. Wählen Sie hier „Privat“ aus.