Vor- und Nachteile von Online-Zahlungsarten

Amazon Pay, Paypal, Rechnung uvm…Welche Zahlungsart ist beim Online-Shopping die richtige? Mit dieser Checkliste finden Sie das optimalen Bezahlsystem.

Welche Bezahlmethode ist im Internet die beste?

Wer im Internet einkauft, kann zwischen einer Vielzahl an Bezahlsystemen wählen. Doch nicht jeder Zahlungsart ist auch für jeden Käufer optimal. Wir stellen Ihnen deshalb die Vor- und Nachteile der wichtigsten Bezahlsysteme beim Online-Shopping vor.

Amazon Pay

Amazon genießt als populärer Online-Händler mit gutem Kundenservice großes Vertrauen. Amazon Pay ist einfach zu nutzen, und die Zahlung erfolgt über das gewohnte Kundenkonto bei Amazon.

Vorteil +Nachteil -
Schnelle Zahlung für kurze LieferzeitAmazon kann Kaufverhalten auswerten
Sicherheit durch KäuferschutzHohe Gebühren für den Händler
Übergabe der Lieferanschrift an Shop-

Klarna

Über den Payment-Provider bieten Online-Shops Zahlungsmethoden wie Sofortüberweisung, Lastschrift oder Rechnungskauf an. Klarna ist Mittelsmann zwischen Kunde und Shop und checkt Ihre Bonität.

Vorteil +Nachteil -
Keine Vorleistung bei RechnungskaufKlarna kann Kaufverhalten auswerten
Kurze Lieferzeit bei SofortüberweisungHohe Gebühren für den Händler
Sicherheit durch Käuferschutz
-

Lastschrift

Für Käufer ist das Shoppen per Lastschrift durch Eingabe der Bankverbindung (Kontoinhaber, IBAN, BIC und Bank) einfach, sicher und zuverlässig. Sie brauchen nicht an eine pünktliche Zahlung zu denken, und die Ware wird schnell versandt. Zahlungen lassen sich bei Ärger mit dem Händler einfach wieder rückgängig machen.

Vorteil + Nachteil -
Abwicklung über gewohntes Bankkonto-
Keine Transaktionskosten-
Rückabwicklung per Rücklastschrift-

Nachnahme

Für den Kunden ist der Nachnahme-Zahlungsprozess vergleichsweise teuer und unkomfortabel. Beim Kauf per Nachnahme erfolgt ein schneller Versand, da nicht auf einen Zahlungseingang gewartet werden muss.

Vorteil +Nachteil -
Kurze LieferzeitHohe Kosten + hohes Risiko für den Käufer
-Umständliche Zahlung beim Zusteller
-Käufer muss Bargeld im Haus haben

Paypal

Bei Paypal erhält der Händler eine sofortige Zahlungsbestätigung und kann die Ware direkt für den Versand vorbereiten. Vergleichsweise sichere Zahlungsart, da Kunden über den Käuferschutz abgesichert sind.

Vorteil + Nachteil -
Schnelle Zahlung für kurze LieferzeitZusätzliches Paypal-Konto nötig
Übergabe der Lieferanschrift an ShopHohe Gebühren für den Händler
Sicherheit durch Käuferschutz
-

Rechnungskauf

Beliebteste Online-Zahlungsmethode. Der Käufer muss nicht in Vorlage gehen, sondern bekommt erst die Ware, und dann steht zeitlich verzögert die Zahlung an. Ausbleibende Lieferungen führen nicht zu finanziellem Schaden.

Vorteil +Nachteil -
Sicherheit vor dubiosen HändlernZahlung kann leicht vergessen werden
Schnelle Zahlung für kurze Lieferzeit-
Abwicklung über gewohntes Bankkonto-

Vorkasse

Bei Vorkasse oder Überweisung begleicht der Käufer den Rechnungsbetrag vor Erhalt der Ware durch Überweisung. Der Versand erfolgt erst nach Geldeingang. Nur empfehlenswert, wenn Sie als Käufer bereit sind, länger auf die Ware zu warten.

Vorteil + Nachteil -
Abwicklung über gewohntes BankkontoKäufer geht in die Vorleistung
-Mehraufwand für Überweisung
-Längere Bearbeitungs- und Lieferzeit
Ratenkauf
Ratenkauf – die Bezahlung von Waren in mehreren Häppchen – ist eine sehr beliebte Zahlungsart bei hochpreisigen Produkten. Ratenzahlung wird von vielen Händlern angeboten, allerdings in der Regel nicht vom betreffenden Shop selbst, sondern von einem Payment-Dienstleister wie Klarna oder einem Kreditdienstleister wie einer Finanzierungsbank.

Beim Ratenkauf wird automatisch Ihre Kreditwürdigkeit überprüft. Sie wählen beim Checkout die gewünschte Laufzeit zwischen 3 und 24 Monaten aus. Damit wird die monatliche Rate errechnet. Achten Sie auf den effektiven Zinssatz, die Gesamtkosten inklusive aller Nebenkosten und etwaiger Versicherungen, die Ihnen teils als versteckte Option zur Ratenzahlung angeboten werden.