Android: Automatisches Ausfüllen richtig nutzen

Die Autofill-Funktion von Android ist sehr hilfreich beim Ausfüllen von Formularen, da Sie praktische Vorschläge für die Inhalte der vorhandenen Felder liefert.

Die „Autofill“-Funktion, die Sie auf älteren Android-­Geräten lediglich im Chrome-Browser nutzen konnten, funktioniert seit Version 8.0 übergreifend im System. Wenn Android in der Eingabe ein Formular erkennt, schlägt es anhand der Inhalte auf dem Bildschirm Informationen für das Ausfüllen vor. Dabei ist es egal, ob es sich um Passwörter, Adressen, Kreditkartendaten oder um andere in Ihrem Google-Konto gespeicherte Informationen handeln.

Um die Autofill-Funktion mit Google zu verwenden, öffnen Sie die Einstellungen auf Ihrem Smartphone und folgen dem Pfad „System –› Sprache & Eingabe –› Erweitert“.

Berühren Sie das kleine Zahnradsymbol neben der Option „Autofill-Dienst“. Anschließend haben Sie die Möglichkeit, personenbezogene Daten wie Ihr Geschlecht, Ihren Geburtstag und Ihren Beruf zu hinterlegen. Außerdem können Sie Ihre Adresse angeben und verschiedene Kreditkartendaten und Passwörter eintragen, die Google automatisch für Sie ausfüllen soll.

Powertipp: Beachten Sie, dass Sie die Apps, in denen Sie die Autofill-Funktion nutzen wollen, für die Verwendung unter Android 8
optimiert sein müssen.