Ältere iPhones sicherer machen

Bei älteren iPhone-Modellen wechseln Sie mit diesem Trick vom vierstelligen auf einen sechsstelligen Entsperr-Code. Im Falle eines Diebstahls wird es für Kriminelle deutlich schwieriger, den Code zu enträtseln.

Wer ein älteres iPhone besitzt, kann dieses mit ein paar Handgriffen sicherer machen – mit einer Anpassung der Code-Sperre. Bei der Einrichtung des iPhones wird die Code-Sperre aktiviert. Hierbei handelt es sich um einen Zahlencode, der beim Entsperren eingegeben werden muss. Erst dann erhält der Anwender Zugriff auf den Homescreen, Apps und alle auf dem iPhone gespeicherten persönlichen Daten. Ohne einen Sperrcode hätte jeder sofort Zugriff auf alle Daten des iPhones.

Nutzen Sie Ihr iPhone schon länger, ist möglicherweise ein leicht zu erratender vierstelliger Code eingerichtet. Ein sechsstelliger Zahlencode ist nicht so einfach zu knacken. Sie legen ihn in der Einstellungen-App unter „Touch ID & Code“ oder „Face ID & Code“ mit „Code ändern“ fest.