Android: Gespeicherte WLAN-Verbindungen löschen

Ungenutzte WLAN-Verbindungen sollten Sie am besten vom Handy entfernen. Das reduziert den Datenverkehr und steigert die Sicherheit Ihres Android-Smartphones.

Diese Übersicht zeigt alle WLANs, in die das Smartphone bereits eingebucht war.

Wer ungenutzte WLAN-Verbindungen auf seinem Smartphone nicht löscht, setzt sich einem unnötigen Risiko aus. Android sendet nämlich permanent Daten zu allen auf dem Gerät gespeicherten Funknetzwerken. Dadurch kann sich Ihr Smartphone oder auch Ihr Tablet möglichst schnell mit einem bekannten WLAN verbinden. Die verschickten Datenpakete kann jeder in der Nähe Ihres Geräts empfangen. Mit etwas technischem Know-how und Zugriff auf die Geodaten von WLAN-Routern lässt sich so Ihr Aufenthaltsort ausfindig machen. Löschen Sie daher nicht mehr benötigte WLAN-Verbindungen von Ihrem Android-Gerät.

Um Netzwerke zu löschen, öffnen Sie die Einstellungen-App auf Ihrem Smartphone. Wählen Sie die Option „Netzwerk und Internet –› WLAN“, „Verbindungen –› WLAN“ beziehungsweise „Drahtlos & Netzwerke –› WLAN“ aus. Sie sehen hier eine Liste aller WLANs, mit denen Ihr Handy jemals verbunden war. Falls hier nichts angezeigt wird, müssen Sie erst auf das Zahnradsymbol und/oder „Gespeicherte Netzwerke“ tippen.

Tippen Sie nun etwas länger auf den Eintrag, den Sie von Ihrem Handy entfernen wollen. Bei manchen Smartphone-Modellen reicht auch nur kurzes Antippen und anschließend „Entfernen“ oder „Vergessen“ aus.