Android-Handy sicher und spionagefrei nutzen

Google versucht, möglichst viele Infos über Sie zu sammeln und diese mit Ihrem Google-Konto zu verknüpfen. Um das zu verhindern, deaktivieren Sie unter Android den Aktivitätsverlauf.

Mit diesem simplen Trick sorgen Sie dafür, dass Sie Ihr Android-Smartphone nutzen können, ohne dabei ausspioniert zu werden. Denn Sie verhindern dadurch, dass Google mehr als nötig über Ihre Nutzungsgewohnheiten speichert. Das Unternehmen begründet das Sammeln von Infos zwar damit, dass es Ihnen noch bessere, personalisierte Angebote unterbreiten will – egal ob es sich um Suchtreffer, Nachrichten oder Werbeanzeigen handelt. Letztendlich zahlen Sie dieses Mehr an Komfort aber mit der Preisgabe eher privater Daten.

Falls Sie Google nicht zu sehr an Ihrem Privatleben teilhaben lassen möchten, sollten Sie den Aktivitätsverlauf in Android deaktivieren. Das macht es Google schwerer, Rückschlüsse aus Ihren Handlungen am Handy oder Tablet zu ziehen.

Sie finden diese Schnüffelfunktion in den Einstellungen unter „Google –› Google-Konto –› Daten & Personalisierung –› Aktivitätseinstellungen“. Dort legen Sie fest, welche Ihrer Aktivitäten Google aufzeichnen darf, zum Beispiel Ihren Youtube-Verlauf oder Ihre Sucheingaben und welche Aktivitäten sie lieber für sich behalten wollen. Unter „Meine Aktivitäten“ sehen Sie, welche Infos Google in den letzten Tagen über Sie gespeichert hat.