Fritzbox: Mehr Sicherheit beim Fernzugriff

Mit diesem Trick machen Sie die Fritzbox richtig sicher: Um zu verhindern, dass Unbefugte per Fernzugriff die Fritzbox-Einstellungen ändern, nutzen Sie eine Anmelde-App.

Wenn Sie wichtige Einstellungen in der Fritzbox ändern wollen, müssen Sie dies über ein angeschlossenes Telefon bestätigen oder eine Taste am Router drücken. Ob diese Sicherheitsfunktion auf Ihrer Fritzbox aktiviert ist, sehen Sie in der Konfigurationsmaske unter „System –› FRITZ!Box-Benutzer –› Anmeldung im Heimnetz“. Im Bereich „Bestätigen“ muss die Option „Ausführung bestimmter Einstellungen und Funktionen zusätzlich bestätigen“ aktiviert sein.

Wenn Sie jedoch aus der Ferne auf die Fritzbox zugreifen, beispielsweise um eine neue Rufumleitung zu konfigurieren, funktioniert diese Sicherheitsabfrage nicht. Das liegt daran, dass Sie weder Zugriff auf ein Telefon haben, das an der Fritzbox angemeldet ist, noch eine Taste am Router drücken können.

In diesen Fällen kommt die App Google Authenticator ins Spiel. Aktivieren Sie„Bestätigung über Google Authenticator App aktivieren“ und klicken Sie auf „Übernehmen“. Wechseln Sie zum Register „Benutzer“, klicken Sie neben dem Benutzerkonto, das sich über den My-Fritz-Service anmeldet, auf „Bearbeiten“ und klicken Sie ganz unten auf „Neu einrichten“.

Wählen Sie aus, ob Sie ein „Android“, „iPhone“ oder „Windows Phone“ nutzen und folgen Sie den Anweisungen, um die App zu installieren und mit dem Benutzerkonto zu verknüpfen. Wenn Sie zukünftig per Fernzugriff eine Einstellung ändern, tippen Sie zur Bestätigung den sechsstelligen Code ein, der in der Authenticator-App angezeigt wird.