iPad: Bücher vorlesen lassen und Geld sparen

Jedes iPad kann E-Books und Dateien wie PDFs laut vorlesen. Damit verwandeln Sie ein E-Book in ein Hörbuch. Wie erklären, wie man Siri & Co. zum Vorlesen bringt.

Wer auf dem iPad ein bereits gekauftes E-Book oder ein PDF mit Text in Audioform nutzen will, muss meistens noch einmal zahlen. Denn bei einem E-Book ist eine Hörbuchversion im Regelfall nicht mit dabei. Wer sich das zusätzliche Geld sparen, aber trotzdem nicht auf die gesprochene Version verzichten will, kann auf die Sprachausgabe des iPads zurückgreifen.

Mit der Sprachausgabe des iPads bringen Sie Siri (oder eine andere virtuelle Person) dazu, Ihnen die vorhandenen E-Books laut vorzulesen.

Öffnen Sie dafür als erstes die Einstellungen-App. Tippen Sie hier auf „Bedienungshilfen“ und danach „Gesprochene Inhalte“. Aktivieren Sie den Schalter neben der Option „Bildschirminhalt sprechen“. Die Vorlesefunktion ist nun eingeschaltet. Unter „Inhalt hervorheben“ legen Sie fest, ob der vorgelesene Text auf dem Display markiert werden soll. Im Untermenü „Stimmen“ ändern Sie die Standardsprecherin auf eine alternative Stimme wie „Anna“ oder „Markus“. Wählen Sie nun über den Regler das gewünschte Sprechtempo aus. Unsere Empfehlung ist hier eine mittlere Geschwindigkeit.

Nachdem Sie mit dem Einstellungen fertig sind, öffnen Sie in der Bücher-App ein Buch. Wischen Sie vom oberen Displayrand aus mit zwei Fingern nach unten. Nun beginnt Ihr iPad, den gewählten Text vorzulesen. Über das eingeblendete Menü steuern Sie die Wiedergabe. Mit den Schildkröten- und Hasen-Symbolen verringern oder erhöhen Sie das Sprechtempo.