Cloud-Speicher mit dem iPhone nutzen

iCloud, der Speicherdienst von Apple, bietet für iPhone-Nutzer viele nützliche Funktionen. Der Dienst synchronisiert Daten, erstellt Backups und ermöglicht der Fernzugriff auf Daten.

Viele Komfortfunktionen lassen sich auf dem iPhone erst dann nutzen, wenn Sie das Gerät mit der iCloud verbinden. Dazu gehört zum Beispiel die Synchronisation von Fotos, Kalendern, Kontakten, Familienfreigaben, das Teilen von Urlaubsbildern und vieles mehr.

Die iCloud ist ein Cloud-Speicher, den Apple für iPhones, iPads und Computer anbietet. Er verbindet die Geräte untereinander und sorgt so für einen einfachen Datenaustausch zwischen den unterschiedlichen Geräten. Sogar ein komplettes Online-Officepaket ist bei der iCloud enthalten. Damit lassen sich am iPhone in den kostenlosen Office-Apps Pages, Numbers sowie Keynote erstellte Dokumente an jedem beliebigen PC mit Internetanschluss bearbeiten.

Um iCloud zu verwenden, müssen Sie lediglich die Webseite www.icloud.com öffnen. Von dieser Seite laden Sie auch das iCloud-Tool für Windows, das Ihren PC mit der iCloud verknüpft.

Das iPhone schlägt Ihnen bereits bei der Einrichtung die Anmeldung an der iCloud vor. Sie können sich mit Ihrer Apple-ID auch nachträglich anmelden, indem Sie in der Einstellungen-App erst auf Ihren Namen und dann auf „iCloud“ tippen. In beiden Fällen erhalten Sie fünf GB Speicherplatz gratis. Mehr Speicher in Ihrer iCloud bietet Apple gegen Aufpreis an.