Fritzbox: Einstellungen sichern und zurückspielen

Haben Sie die Einstellungen Ihrer Fritzbox angepasst, sollten Sie die Konfiguration speichern. So können Sie Ihre Einstellungen bei Bedarf wiederherstellen.

Um die aktuellen Einstellungen der Fritzbox zu speichern, klicken Sie in der Oberfläche Ihrer Fritzbox-Software auf „System“ und wählen Sie danach „Sicherung“ aus. Klicken Sie nun auf die Registerkarte „Sichern“. Bevor die Fritzbox die Einstellungen sichert, müssen Sie zunächst ein Kennwort in das gleichnamige Eingabefeld tippen. Fahren Sie dann mit einem Klick auf „Weiter“ fort. Nach einem Klick auf „OK“ speichern Sie die Datei auf Ihrem PC. Alle Einstellungen Ihrer Fritzbox sind jetzt sicher auf Ihrem PC gespeichert. Den Dateinamen, der Modell, Firmwareversion und Datum enthält, sollten Sie nicht ändern.

Das Laden der Sicherungsdatei ist einfach: Wählen Sie „System –› Sicherung –› Wiederherstellen“, klicken Sie auf „Durchsuchen“ und geben Sie den Pfad zur Sicherungsdatei auf dem PC an. Tippen Sie anschließend das Kennwort aus Schritt 2 ein und klicken Sie auf „Wiederherstellen“. Zum Abschluss startet die Fritzbox automatisch neu und lädt die Einstellungen.

Von einer Sicherung profitieren auch experimentierfreudige Anwender, da sie so immer zum letzten funktionsfähigen Zustand zurückkehren.

Powertipp: Beim Wechsel auf eine neue Fritzbox können Sie alle Daten und Einstellungen vom alten Modell dank der Sicherung mitnehmen. Dazu muss die Version von Fritz-OS in der neuen Fritzbox gleich oder neuer sein als in der alten.