Fritzbox Anrufbeantworter von unterwegs abhören

Auf den Anrufbeantworter der Fritzbox kann man bequem von unterwegs zugreifen und Nachrichten abhören. Unsere Anleitung erklärt, wie Sie vorgehen müssen.

Nach Einrichtung der Fernabfrage können Sie mit jedem Telefon auf den AB zugreifen.

Wenn Sie wissen wollen, welche Nachrichten während Ihrer Abwesenheit auf dem Anrufbeantworter eingegangen sind, müssen Sie in den Fritzbox-Einstellungen die die Fernabfrage aktivieren. Bei einigen Fritzbox-Modellen lassen sich sogar bis zu fünf Anrufbeantworter einrichten. Wir haben im Beitrag Fritzbox Anrufbeantworter zeitgesteuert nutzen beschrieben, wie Sie die Anrufbeantworter-Funktion zeitgesteuert ein- und ausschalten. Zusätzlich haben Sie auch die Möglichkeit, den Fritzbox-AB aus der Ferne abzufragen. Dazu müssen Sie lediglich Ihren Telefonanschluss anrufen, nach dem Beginn der Ansage die Sterntaste am Telefon drücken, dann Ihre PIN eingeben und den Sprachanweisungen folgen.

Damit das funktioniert, müssen Sie den Anrufbeantworter der Fritzbox über die Konfigurationsmaske entsprechend einstellen. Wechseln Sie zu „Telefonie, Anrufbeantworter“. Wählen Sie den gewünschten Anrufbeantworter per Klick auf die jeweilige Registerkarte aus und klicken Sie auf den Button „Einstellungen“. Auf der folgenden Seite blättern Sie ganz nach unten, schalten die Option „Fernabfrage aktiv“ ein und legen eine vierstellige PIN fest. Nach einem Klick auf „OK“ müssen Sie nur noch die Sicherheitsabfrage bestätigen.

Haben Sie auf Ihrem Android-Smartphone oder iPhone die Gratis-App Fritzapp Fon installiert, können Sie den Anrufbeantworter damit ebenfalls abhören. Nutzen Sie die Android-Version, wechseln Sie zum „Telefonbuch“ und tippen in der Liste auf den gewünschten AB. Besitzen Sie ein iPhone, tippen Sie in der AVM-App unten auf „Mehr“ und wählen dann „Anrufbeantworter“.