iPhone voll? So erweitern Sie den Speicher

Speicher im iPhone ist teuer. Tipp: Ist der Speicherplatz im iPhone aufgebraucht, können Sie Fotos, Videos und mehr auf einen externen Speicher auslagern.

Mehr Speicher: Nutzen Sie zum Beispiel Sandisk iXpand mit Lightning-Anschluss.

Im besten Fall kennen Sie schon vor dem Kaufe eines iPhones Ihre Nutzungsgewohnheiten oder verfügen über das nötige Geld, um ein Modell mit viel Speicherplatz zu kaufen. Beim iPhone ist Speicherplatz aber wirklich alles andere als günstig. Ist der Speicher Ihres iPhones zu klein, heißt es nur noch, große Daten auszulagern und so Platz zu schaffen. Eine Möglichkeit ist das Auslagern von großen Dateien wie Fotos und Videos in Online-Speicher, beispielsweise iCloud, OneDrive oder Google Drive. Das ist empfehlenswert, wenn eine schnelle Internetverbindung zur Verfügung steht und die abgelegten Dateien vergleichsweise klein sind. Nur dann gelangen sie ohne lange Ladezeit auf das iPhone.

Eine andere Möglichkeit, den iPhone-Speicher zu entlasten, ist ein NAS im Heimnetzwerk. Bekannte Anbieter sind Synology  und Qnap, die auch kostenlose Datenaustausch-Apps für das iPhone bereitstellen. Damit können Sie etwa Videos und Musik kabellos vom NAS auf das iPhone streamen. Mit der entsprechenden App kommen Sie auch unterwegs am iPhone an Ihre Dateien ran.

Möchten Sie Speicherplatz fürs iPhone auch ohne Internetverbindung nutzen, bieten sich Speicher-Sticks mit kombiniertem USB- und Lightning-Anschluss wie der iXpand von Sandisk an. Er wird am PC oder Mac angesteckt und mit Inhalten befüllt. Am iPhone erfolgt der Zugriff über eine App.