Tipps & Tricks: Akku-Laufzeit vom iPhone erhöhen

Die Akkulaufzeit des iPhones lässt sich deutlich verbessern. Wer unsere Anleitung befolgt, muss dabei weder auf Funktionen noch auf Komfort verzichten.

Das iPhone besitzt einige Stromfresser, die dafür sorgen, dass Sie Ihr Handy ständig aufladen müssen. Um den Akku Ihres iPhones zu schonen, nehmen Sie deshalb einfach diese Einstellungen vor:

Display anpassen: Der Bildschirm ist ein gewaltiger Stromnutzer und saugt wie keine andere Komponente im iPhone den Akku leer. Ein helles Display verbraucht zwangsläufig mehr Strom. Oft ist die Helligkeit höher als nötig gedreht, ohne dass Sie dies bemerken. Reduzieren Sie die Helligkeit unter „Einstellungen –› Anzeige & Helligkeit“. Durch Einschalten von „Allgemein –› Bedienungshilfen –› Display-Anpassungen –› Auto-Helligkeit“ stellen Sie sicher, dass Ihr iPhone das Licht passend zur Umgebung regelt. Legen Sie die Sperre im Menü „Anzeige & Helligkeit“ möglichst kurz fest, damit das Display schnell ausgeht.

Bewegungen reduzieren: Schalten Sie den 3D-Modus für den Homescreen unter „Bedienungshilfen –› Bewegung reduzieren“ ab. Er benötigt zusätzliche Rechenleistung und damit Strom.

Mail-Intervall senken: Jedes Prüfen des Posteingangs verursacht Netzwerkaktivität und zehrt damit am Akku. Unter „Einstellungen –› Passwörter & Accounts“ können Sie das Abfrageintervall für Ihre Mailkonten reduzieren.