Wurde Ihr Wlan gehackt? So finden Sie es heraus

Die Fritzbox bietet viele nützliche Sicherheitsfunktionen. So kann die Fritzbox unter anderem erkennen, ob Hacker versuchen, sich Zugriff auf Ihr WLAN zu verschaffen.

Cyberkriminelle sind permanent auf der Suche nach ungesicherten oder nur unzureichend gesicherten WLANs. Sobald Sie fündig werden, missbrauchen Sie diese Netzwerke für Ihre illegale Tätigkeiten. Häufig merken die Besitzer des Netzwerks gar nicht, dass sie gehackt wurden.

Deshalb ist es wichtig, dass Sie Ihr Netzwerk so absichern, dass es sicher gegen Angriffe von außen geschützt ist. Fritzbox-Nutzer können sich vor solchen Angriffen relativ einfach absichern: Oft reicht es aus, den Zugang zum heimischen WLAN mit einem starken Kennwort zu versehen und als Verschlüsselungsmethode WPA2 zu verwenden

Möchten Sie wissen, ob jemand versucht hat, mit Ihrem heimischen WLAN Kontakt aufzunehmen, reicht ein Blick in die Konfigurationsmaske Ihrer Fritzbox. Wechseln Sie hier zu „WLAN –› Funknetz“ und blättern Sie auf der dieser Seite zum Bereich „Funknetz“.

Direkt darüber ist der blau eingefärbte Text „Erfolglose Anmeldeversuche zeigen“ zu sehen. Ein Klick darauf öffnet eine Liste, in der die MAC-Adressen aller Geräte aufgeführt sind, die versucht haben, sich in Ihr WLAN einzuloggen. Ist diese Liste leer, sind Sie auf der sicheren Seite, denn dann hat kein potenziellen Angriff auf Ihr Netzwerk stattgefunden.