Auf die iCloud mit dem Browser zugreifen

Die iCloud bietet Ihnen einen Zugriff auf Ihre wichtigen Daten, egal, ob Sie zu Hause oder unterwegs sind. Wir erklären, wie der Datenzugriff funktioniert.

Auf Ihre iCloud-Dateien können Sie jederzeit zugreifen. Sogar dann, wenn Sie nicht an Ihrem Mac sitzen. Alles was Sie benötign, ist eine bestehende Internet-Verbindung. Als Plattform-übergreifender Service steht iCloud nicht nur für Mac OS und iOS zur Verfügung, sondern ist auch als Anwendung für Windows zu haben. Darüber hinaus lässt sich auf die wichtigsten Funktionen per Browser zugreifen, so dass es egal ist, mit welchem Betriebssystem Sie arbeiten.

Nachdem Sie icloud.com im Browser geöffnet haben, werden Sie als Erstes aufgefordert, Ihre Apple-ID einzugeben. Im zweiten Schritt wird das dazugehörige Passwort verlangt. Haben Sie, so wie im Beitrag Zwei-Faktor-Authentifizierung bei Apple-ID einrichten beschrieben, die Zwei-Faktor-Authentifizierung aktiviert, müssen Sie anschließend den Bestätigungscode eintippen.

An diesen gelangen Sie, indem Sie auf dem Gerät, auf dem Sie die Sicherheitswarnung erhalten haben, „Erlauben“ wählen. Geben Sie den angezeigten achtstelligen Code im Browser ein. Anschließend können Sie festlegen, ob Sie dem Gerät vertrauen möchten. „Vertrauen“ bedeutet in diesem Zusammenhang, dass Sie bei zukünftigen Anmeldungen den Code nicht mehr erneut anfordern und eintippen müssen.

Aus Sicherheitsgründen raten wir jedoch von dieser Option ab. Sitzen Sie an einem öffentlich zugänglichen Rechner, ist klar, dass Sie diesem Gerät nicht vertrauen. Aber auch am Mac oder PC zuhause sollten Sie sich zur Sicherheit für „Nicht vertrauen“ entscheiden, sofern andere Personen Zugriff auf den Computer haben.

1 Trackback / Pingback

  1. Icloud Anmelden Browser – tea

Kommentare sind deaktiviert.